Blog – Beelitz Brandenburg

News … Spargelfest Spargelhöfe Kultur Schmiedehof Kunst Goethesaal

Archive for the ‘Berlin’ Category

Protest gegen die Wochenmarkt – Privatisierung …… Wochenmärkte Berlin Charlottenburg Wilmersdorf

Posted by web-bb.de - Juni 5, 2013


www.protest-wochenmarkt-privatisierung.web-bb.de

  Protest
gegen die Wochenmarkt – Privatisierung …… Wochenmärkte Berlin
Charlottenburg Wilmersdorf
    Liebe
Berliner,
der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf plant im Zuge der
Umsetzung von Sparauflagen des Finazsenators Nussbaum, Stellen in der
Marktverwaltung des Bezirks zu streichen.Um die Sparziele zu erreichen
steht eine Privatisierung der Wochenmärkte zur Debatte.Dabei spielt es
offensichtlich keine Rolle, ob die Marktverwaltung wirtschaftlich
erfolgreich geführt wird.

Tatsächlich hat diese dem Bezirk nicht
nur kein Defizit eingebracht, sondern sogar in den letzten Jahren
beachtliche Gewinne erwirtschaftet.

Eine Privatisierung der Wochenmärkte birgt erhebliche Risiken.
Erfahrungen mit der Privatisierung von Wochenmärkten in anderen
Bezirken zeigen, dass mit ihr häufig erhebliche Kostensteigerungen
verbunden sind, die die ohnehin angespannte Finanzsituation vieler,
insbesondere kleinerer Händler dramatisch verschärft.

Auch die Vergabe von Standrechten auf privat geführten Märkten
erfolgt häufig nicht transparent und demokratisch kontrollierbar wie es
auf öffentlich geführten Wochenmärkten gewährleistet ist.

Wir lehnen deshalb die drohende Privatisierung der Wochenmärkte im
Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ab !

Text
https://www.facebook.com/ProtestseiteGegenDiePrivatisierung?fref=ts 

     Privatisierung
der Wochenmärkte in Charlottenburg-Wilmersdorf
In letzter
Zeit kristallisiert sich aus SPD politischen Kreisen heraus, dass alle
WochenMärkte in Charlottenburg-Wilmersdorf privatisiert werden sollen.
Grund ist die Vorgabe des Senats, 40Stellen einzusparen. Da in der
rechtsverbindlichenVerwaltung keine Stellen gestrichen werden können,
bleibt nur der Einsparungsweg über die freiwilligen
Aufgaben des Bezirks und dazu gehört die Marktverwaltung. Das bedeutet,
dass die WochenMärkte privatisiert werden und damit die Gebühren für
die Markthändler deutlich ansteigen, so dass sich kleinere Anbieter
einen Stand nicht mehr leisten könnten. Darüber hinaus gelten die
bisherigen Handels- und Standplatzverträge mit dem BZA nicht mehr, so
dass Händler sich ihres Marktstandes nicht mehr sicher sein können.
Eine Privatisierung öffnet der Korruption Tür und Tor, für Standplätze
würden unter Umständen große Summen Bargeld auf den Tisch gelegt
werden müssen, wie es auf vielen privat geführten Wochenmärkten zu
beobachten ist. Das ist weder im Sinne der Anbieter noch der
Verbraucher, denn die große Vielfalt der Märkte zieht Verbraucher auch
aus anderen Bezirken der Stadt an. Die meisten der insgesamt 12 Wochenmärkte
im Bezirk Wilmersdorf-Charlottenburg existieren bereits seit über 100
Jahren und sind von jeher in öffentlicher Hand und das nicht ohne
Grund. Heute sind die Marktgebühren von Charlottenburg-Wilmersdorf die
niedrigsten in Berlin. So wird ein großes und vielfältiges Händleraufkommen
und damit ein buntes und reichhaltiges Wochenmarktangebot sicher
gestellt. Trotzdem erwirtschaftet die Marktverwaltung jährlich ca.
60.000 Euro Überschuß und etwa die gleiche Summe als Standmieten.
Beispiele aus der Vergangenheit zeigen, dass privatisierte Märkte keine
Erfolge erwirtschaften. Einige Markthändler vom Karl-August-Platz haben
eine Initiative gegen die Privatisierung der Wochenmärkte gebildet und
sind aktiv geworden. Sie haben eine Unterschriftenliste aktiviert, in
der jederman sich für einen Erhalt des aktuellen Wochenmarktangebotes
aussprechen kann.Text   

https://www.facebook.com/ProtestseiteGegenDiePrivatisierung?fref=ts 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg | Leave a Comment »

Beelitz … Stadt mit Küsschen … #beelitz

Posted by web-bb.de - Februar 19, 2013

 

 

.

www.stadt-mit-kuesschen.web-bb.de

.

 

Beelitz … Stadt mit Küßchen …
   

www.brandenburghalle.com              www.beelitzer-spargelfest.de              Beelitz Stadt mit Köpfchen            www.beelitz-tourist-information.de          index
 Impressum        Bildmaterial: wenn nicht anders angegeben:    Gérard Lorenz
www.beelitz-tourist-information.web-bb.de     www.beelitz-tourist-information.de    www.beelitzer-nachrichten.web-bb.de  

www.programm-beelitzer-kulturverein.web-bb.de

   beelitz, tourist, stadt mit küsschen, informationen, news, brandenburg, kunst, kunstmarkt, geniessen, genuss, weihnachtskalender,  standesamt, goethesaal, rathaus, bahnhof, schmiedehof, einbuchladen, brillen, gewerbeverein, maibaum, spargel, spargelfest, fashion, modenschau, weihnachtsmakt, spargelkönigin, hotel, stadt, brauerei, kürbis, jakobs, buschmann, winkelmann, syring, lutz, backes, bubec, knuth, cindy, demko, dörthe, kiesel, kunstschmiede, keramik, picasso, beelitzer, Beelitz,Heilstätten, Buchholz, Busendorf, Elsholz, Fichtenwalde, Reesdorf, Rieben, Salzbrunn, Schäpe, Schlunkendorf, Wittbrietzen, Zauchwitz, heidelbeeren, erdbeeren, studio, film, filmstudio, szene, kunstszene

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

Küchenchef Michael Groß – Waldhotel Cottbus

Posted by web-bb.de - März 3, 2012

  
  www.michaelgross.brandenburghalle.com
  

.

  
  www.michaelgross.brandenburghalle.com
  
  
Küchenchef  Michael Groß  
 


Waldhotel Cottbus
 

 

Drachhausener Straße 70, 03044Cottbus     
 

 

www.waldhotel-cottbus.de
 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle, Kochstudio Brandenburg | Leave a Comment »

Beelitzer Spargelkönigin Michèle Zimmermann – 2012 / 2013

Posted by web-bb.de - März 2, 2012

Manfred Schmidt (Bilddatei links) – Vorsitzender Beelitzer Spargelverein gibt bekannt :

Beelitzer Spargelkönigin 2012 / 2013 heißt Michèle Zimmermann.

.

http://www.spargelkoenigin.brandenburghalle.com/

.

http://www.beelitz-spargelkoenigin-2012.brandenburghalle.com/

 

—–


1. öffentlicher Auftritt der Beelitzer Spargelkönigin 2012 / 2013 anläßlich der

Eröffnungsfeier der „Beelitzer Spargelsaison 2012 “ auf dem Spargelhof Buschmann & Winkelmann am 19. April 2012

mit Moderator Detlef Olle – Antenne Brandenburg – http://www.detlef-olle.brandenburghalle.com/

.

.

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

Beelitzer Spargelkönigin – Spargelverein – Spargelanstich – Spargelfest – Spargelhöfe

Posted by web-bb.de - Februar 27, 2012

.

Beelitzer Spargelkönigin – Spargelverein – Spargelanstich – Spargelfest – Spargelhöfe

.

In jedem Jahr wählt der Beelitzer Spargelverein eine Spargelkönigin, die für jeweils ein Jahr residiert. Sie repräsentiert auf zahlreichen Veranstaltungen, so der traditionellen Eröffnung der Spargelsaison in Beelitz als auch beim ebenso traditionellen Spargelumzug in Berlin unsere durch den Spargelanbau weithin bekannte Region.

.

Der Beelitzer Spargel ist über die Grenzen Brandenburgs bekannt und das ist kein Wunder, denn in den letzten Jahren hat sich der Beelitzer Raum wieder zur Spargelregion der Hauptstadt entwickelt. Überall, auch in Dresden, stehen die Verkaufshäuschen für den Beelitzer Spargel.

.

.

www.spargelkoenigin.web-bb.de

.

.

.

 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

Küchenchef Ingo Weitzel – Hotel Vier Jahreszeiten Buckow

Posted by web-bb.de - Februar 26, 2012

.

http://www.ingoweitzel.brandenburghalle.com/

.

.

.

.

Küchenchef
Ingo Weitzel

Hotel Vier Jahreszeiten Buckow

Ringstraße 5 – 6, 15377 Buckow

www.vierjahreszeiten-buckow.de

Google-Suche
Küchenchef  Ingo Weitzel

.

Posted in Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

Küchenchef Jürgen Preuß – Havelschloss Zehdenick

Posted by web-bb.de - Februar 26, 2012

 

.

http://www.juergen-preuss.brandenburghalle.com/

.

http://www.havelschloss.brandenburghalle.com/

.

Küchenchef Jürgen Preuß

Havelschloss Zehdenick

  

Schleusenstraße 15, 16792 Zehdenick

  

www.havelschloss.de 

  

Google-Suche : Küchenchef  Jürgen Preuß

.

.

Posted in Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

René Kalobius Küchenchef Hotel Restaurant Bellevue Buckow

Posted by web-bb.de - Februar 22, 2012

 

 

.

.

.

Küchenchef René Kalobius
 
www.renekalobius.brandenburghalle.com
  
  
 
Hotel Restaurant Bellevue BuckowHauptstraße 16 / 17, 15377 Buckow

www.bellevue-buckow.de

    
   
www.renekalobius.brandenburghalle.com
  
  
www.mil.brandenburg.de/gruenewoche
  

 

.

.

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

Rentner haben niemals Zeit

Posted by web-bb.de - Februar 22, 2012

Beelitzer Abend

Samstag, 10. März 2012 – 20.00 Uhr – Saal der Hans-Joachim von Ziethen Kaserne

Der Kulturverein Beelitz präsentiert:

Rentner haben niemals Zeit“

Komödie mit Herbert Köfer, Ingeborg Krabbe, Dorit Gäbler und

vielen anderen

Rentner haben niemals Zeit: Komödie von Christian Kühn unter Mitarbeit von Herbert Köfer… …weiterlesen PDF Datei… …ein Mausklick bitte…

.

http://www.beelitzer-nachrichten.web-bb.de/

.

.

.

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg | Leave a Comment »

Restaurantfachfrau Michèle Zimmerman / Tourismus Marketing / Beelitz Schäpe

Posted by web-bb.de - Februar 2, 2012

.

Restaurantfachfrau Michèle Zimmerman / Tourismus Marketing

www.michele-zimmermann.web-bb.de

Restaurantfachfrau

Jakobshof – Spargelhof – Beelitzer Spargel

Jakobs-Höfe Beelitz Schäpe

.

.

.

http://www.beelitz-jakobshof.brandenburghalle.com/

.

.

 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg, Brandenburghalle | Leave a Comment »

Die Weihnachtsfeier nachholen – Gasthof zur Linde – Wildenbruch

Posted by web-bb.de - Dezember 14, 2011

.

Die Weihnachtsfeier nachholen

.

Kennen Sie das? Sie möchten sich bei Ihrem Team für ein erfolgreiches Jahr bedanken, finden aber im alten Jahr keine Zeit für eine Weihnachtsfeier? Dann holen Sie Ihre Weihnachtsfeier doch einfach im Januar nach! Der Gasthof Zur Linde bietet Ihnen hierbei auf Wunsch viele Team-Events an, die den Zusammenhalt und die Harmonie in ihrem Team noch weiter stärken werden.

.

http://www.web-bb.de/Die_Weihnachtsfeier_nachholen/index.htm

.

.

.

 

 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg | Leave a Comment »

Bergmann Eventgastronomie : Winterwelten Weihnachtsmärkte Alpenländisches Flair Alexoase Sommerwelt Capital Beach Ostermarkt Festzelte Eventdörfer Spezial Vermietung

Posted by web-bb.de - Oktober 2, 2011

 

 

 

http://www.bergmann-eventgastronomie.web-bb.de/

 

———————————

die nachfolgenden Links
führen direkt zu
http://www.bergmannevent.de

Das volle Programm

Eventkalender

Kontakt

———————————

http://www.bergmann-eventgastronomie.web-bb.de/

 

 

 

 

 

 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg | Leave a Comment »

Grüne Woche : Berlin > Größte internationale Verbrauchermesse vom 20. bis 29. Januar 2012

Posted by web-bb.de - September 5, 2011

.

siehe auch : www.brandenburghalle.com

.

Jens-Uwe Schade  Pressesprecher

www.mil.brandenburg.de

Jörg Vogelsänger

Rainer Bretschneider

.

Größte internationale Verbrauchermesse vom 20. bis 29. Januar 2012

.

Vom 20. bis 29. Januar 2012 findet zum 77. Mal die Internationale Grüne Woche in Berlin statt. Für das Land Brandenburg hat die Teilnahme an dieser weltweit größten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau einen hohen Stellenwert. Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MIL) ist Veranstalter der Brandenburg-Halle und präsentiert eine Leistungsschau des ländlichen Raumes Brandenburgs. 

Eine für Brandenburg charakteristische Hallengestaltung, die Branchen– und Produktvielfalt der Aussteller sowie das auf die Vielfalt der Regionen des Landes ausgerichtete Rahmenprogramm auf der Bühne und im Kochstudio sind auch 2012 das Markenzeichen der Brandenburg-Halle. 

Allein das Bühnenprogramm, das gemeinsam mit den Tourismusverbänden, den Landkreisen, den Ausstellern und Antenne Brandenburg gestaltet wird, umfasst insgesamt mehr als 1.000 Akteure. Gemeinsam stehen sie für das hohe Engagement in den Regionen für einen vitalen ländlichen Raum in Brandenburg. 

Für die Herkunft Brandenburger Produkte und den Umgang mit ihrer Vielfalt beim Zubereiten von Speisen und Getränken steht auch 2012 das Kochstudio in der Brandenburg-Halle.

.

weitere Informationen : http://www.mil.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.189463.de

.

siehe auch : www.brandenburghalle.com

 

.

Posted in Berlin, Brandenburg, mil | Leave a Comment »

Erfolgreich angesiedelt: Lachse und Meerforellen sind wieder in Brandenburg heimisch geworden

Posted by web-bb.de - Juni 6, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

Jens-Uwe Schade  Pressesprecher

www.mil.brandenburg.de

Jörg Vogelsänger

Rainer Bretschneider

.

Erfolgreich angesiedelt: Lachse und Meerforellen sind wieder in Brandenburg heimisch geworden

Potsdam – Lachs und Meerforelle sind wieder in heimischen Gewässern anzutreffen. Das zeigen die heute von Agrarminister Jörg Vogelsänger gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesanglerverbands Brandenburg, Eberhard Weichenhan, und dem Direktor des Instituts für Binnenfischerei, Dr. Uwe Brämick, vorgestellte Broschüren.

Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger: „Das ist ein großer Erfolg. Lachse und Meerforellen in unseren heimischen Gewässern sind der Beweis für eine gute Wasserqualität. Der Landesanglerverband und das Institut für Binnenfischerei sind gute und verlässliche Partner der Landesregierung bei solchen Vorhaben. Ich danke allen Beteiligten für das langjährige Engagement sehr herzlich. Die im Verlauf dieses Projektes gewonnenen Erfahrungen und Ergebnisse und der aktuelle Fischartenatlas wurden in Broschüren zusammengestellt.“

Präsentiert wurde zunächst die Projektdokumentation „Wiederansiedlung von Lachs und Meerforelle im Land Brandenburg“. Das ehrgeizige Biodiversitätsprojekt wurde 1997 auf Initiative des Landesanglerverbands gestartet. Bereits 1998 wurde zudem ein erster Verbreitungsatlas der märkischen Fischfauna veröffentlicht, der jetzt aktualisiert wurde. Inzwischen haben sich die Kenntnisse zur Situation und Entwicklung der Fischbestände in Brandenburger Gewässern durch viele Untersuchungen stetig erweitert. Die nun vorliegenden Publikationen dokumentieren die Veränderungen seit 1998 und beschreiben den aktuellen Zustand der heimischen Fischfauna.

Im Jahr 1997 startete das Projekt „Lachse in Brandenburg“. Ausgewählte Projektgebiete sind das Stepenitz-System, das Flussgebiet der Schwarzen Elster/Pulsnitz sowie der Ucker. Die ersten Lachse wurden 1999 in der Stepenitz ausgesetzt. Mit Hilfe zahlreicher Helfer des Landesanglerverbandes gelangten bis 2010 dort 756.000 Lachse und 690.000 Meerforellen in die Gewässer. In die Pulsnitz kamen 90.000 Lachse und ins Ucker-Gebiet eine Million Meerforellen.

Erste laichreife Rückkehrer erschienen in der Stepenitz 2002. Bis heute konnten dort 204 Lachse und 300 Meerforellen registriert werden, die sich nachweislich auch erfolgreich fortpflanzen. Im System von Ucker und Schwarzer Elster zeigten sich erste Rückkehrer 2007. Noch blieb es dort aber bislang nur beim jährlichen Nachweis von Einzeltieren. Künftig sollen der Besatz vorzugsweise mit Nachkommen von Rückkehrern fortgeführt sowie die Bedingungen für eine erfolgreiche natürliche Vermehrung verbessert werden.

 

.

.

Posted in Berlin, mil | Leave a Comment »

Die Stadt Beelitz und die Beelitzer Spargelkönigin laden Sie ein zum Beelitzer Spargelfest 2011

Posted by web-bb.de - Juni 2, 2011

  
  
  

Die Stadt Beelitz und die Beelitzer Spargelkönigin laden Sie ein zum

Beelitzer Spargelfest 2011

  
  

www.beelitzer-spargelfest.de

  

Höhepunkte

 

An beiden Tagen (04.06. und 05.06)

– ab 10 Uhr rollende Stadtführung mit der Postkutsche – erleben Sie Beelitz in der Original Postkutsche. Weiterhin erwarten Sie eine Kunst- und Handwerksgasse in der Berliner Straße und Poststraße, kulinarische Gemüse rund um den Spargel, ein romantisches Weindorf im Schatten der Stadtpfarrkirche, nostalgischer Rummel mit Kettenkarussell und historischem Kinderkarussell auf dem Marktplatz und zahlreiche Händler auf den Straßen der Altstadt.

Die Spargelkönigin Cindy Demko lädt zum Fototermin und das Beelitzer Spargelmaskottchen wird vorgestellt. Der Schausteller begrüßt seine Gäste auf dem Gelände des Lustgartens.

„Der alte Fritz“ zu Gast – Ausstellung in der Remise – Veranstaltungen auf den geöffneten Höfen

Hubschrauberflüge über’s Spargelland

  
  

Donnerstag 02.06.2011 Festwiese :
14:00 Uhr der Schausteller öffnet seine Fahrgeschäfte
ab 14:00 Uhr Beelitzer Männercamp

  
  
  
   Beelitzer Spargelkönigin 2011 / 2012 Cindy Demko empfiehlt: 
  

Beelitzer Spargel mit Tagliatelle Parmesan und Knoblauch

  
  

aktuelle Fotoserien vom Spargelfest 2011  ab 15.06.2011

 

Posted in Allgemein, Berlin, Brandenburg | Leave a Comment »

Berlin Spitze bei Gleichstellung an Hochschulen

Posted by web-bb.de - Mai 11, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Berlin Spitze bei Gleichstellung an Hochschulen

Pressemitteilung
Berlin, den 11.05.2011

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Tagung „In der Vielfalt erfolgreich. Gleichstellungspolitik an Berliner Hochschulen“:

Die Erfolge der Berliner Hochschulen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wissenschaft sind bemerkenswert. Das Land Berlin nimmt im bundesweiten Gleichstellungsranking der Hochschulen einen Spitzenplatz ein. Die Tagung wird in eindrucksvoller Art und Weise die erzielen Erfolge aufzeigen, Handlungserfordernisse bestimmen und Strategien im Austausch mit anderen Ländern entwickeln.

Frauensenator Harald Wolf: „Der Berliner Senat hat im letzten Jahrzehnt eine erfolgreiche Umsteuerung in der Hochschulgleichstellungspolitik vorgenommen. Folgende Grundsätze bestimmen unser Handeln: ein intensiver Dialog zwischen Politik und Hochschulen, die Verbindung der individuellen Förderung mit strukturellen Veränderungen sowie die Berücksichtigung von Genderaspekten in Forschung und Lehre. Die Gestaltung und Umsetzung der Gleichstellungskonzepte erfolgt unter konstruktiver Nutzung der Hochschulautonomie.

Die Hochschulgleichstellungspolitik muss auch zukünftig Rahmenbedingungen schaffen, damit sich mehr qualifizierte Frauen für eine Karriere in der Wissenschaft entscheiden und in angemessenem Umfang in Führungspositionen in Forschung und Lehre gelangen. Exzellenz und Effizienz in Wissenschaft und Forschung können nur durch eine umfassende Beteiligung von Frauen und die Nutzung ihres Innovationspotenzials erreicht werden. Das ‚Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre 2008-2011’ ist ein überzeugendes Beispiel. 3,4 Mio. € werden jährlich dafür bereitgestellt.“

Deutliche Fortschritte sind bei der Qualifizierung von Frauen für eine wissenschaftliche Tätigkeit zu verzeichnen.[1] Der Frauenanteil an den Berliner Hochschulen hat sich von 2001-2009 bei den Promotionen von 39,1 % auf 46,9 %, bei den Habilitationen von 17,7 % auf 32,2 % erhöht. Bei den Juniorprofessuren betrug im Jahr 2009 der Frauenanteil 55,5 %.

Es konnte eine deutliche Erhöhung des Frauenanteils bei den Professuren insgesamt von 14,3 % im Jahr 2001 auf 27,5 % im Jahr 2009 erzielt werden. Dazu hat die Erhöhung des Professorinnenanteils bei den Neuberufungen beigetragen. Er liegt seit 2006 bei durchschnittlich ca. 37 %. Im Vergleich zum Jahr 2001 waren acht Jahre später 393 Professorinnen zusätzlich in Forschung und Lehre tätig. Berlin nimmt damit in Deutschland eine Spitzenposition ein. Damit ist in Berlin mittlerweile jede vierte Professur mit einer Frau besetzt.

Berlin soll in den nächsten Jahren zu einem international wettbewerbsfähigen Wissenschaftsstandort und zu einem Magneten für Studierende ausgebaut werden. Das wird mit der Weiterentwicklung von Strategien zur nachhaltigen Förderung der Chancengleichheit verbunden. Jüngere Frauen und Männer wählen zunehmend Hochschul- und Wirtschaftsstandorte, wo Geschlechtergerechtigkeit ein zentraler Faktor der Lebens- und Arbeitsqualität ist.

Wissenschaftssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: „Für Berlin ist im Rahmen der Ausbildungsoffensive des Masterplans ‚Wissen schafft’ Berlins Zukunft! die Förderung von Frauen im Hochschulbereich neben dem quantitativen Ausbau und der qualitativen Verbesserung der Ausbildung das zentrale Anliegen. Wesentliche strukturelle Maßnahme sind die Bereitstellung von Mitteln für vorgezogene Nachfolgeberufungen von Frauen auf W 2- und W 3- Professuren und Gastprofessuren in Fächern mit geringem Professorinnenanteil. Die erzielten Fortschritte bei der Qualifizierung von Frauen für einen wissenschaftlichen Berufsweg sollen zu einer weiteren Erhöhung der Berufungsquote von Frauen auf Professuren und in Führungspositionen in der Berliner Wissenschaft führen. Die leistungsbasierte Mittelverteilung, die wir mit den Hochschulverträgen eingeführt haben, setzt zudem gezielte Anreize für die Berufung von Frauen, insofern greifen die Maßnahmen des Berliner Chancengleichheitsprogramms, des Masterplans und das Hochschulfinanzierungssystem ineinander und ergänzen sich.“

Präsident der Humboldt-Universität Berlin, Prof. Olbertz: „Gleichstellungsmaßnahmen werden zunehmend in die Qualitäts- und Profilentwicklung der Hochschulen und in das Zielsystem der Wissenschaft integriert. Zu den wichtigsten Erkenntnissen der lernenden Organisation Hochschule und der Hochschulleitungen gehört, dass die verstärkte Beteiligung der Frauen und die Berücksichtigung von Genderaspekten in Forschung und Lehre das Innovationspotenzial der Hochschulen stärkt. Unsere Hochschulen leisten sich Gleichstellung, trotz knapper Ausstattung. Wir sind damit im bundesweiten Wettbewerb zunehmend besser aufgestellt.“

Sprecherin der Landeskonferenz, Andrea Blumtritt: „Die Hochschulen im Land Berlin konnten sich in der Gleichstellungspolitik in den vergangenen Jahren besonders profilieren. Die Kooperation von Politik und Verwaltung, Hochschulen und Frauenbeauftragten hat sich als höchst erfolgreich herausgestellt und wichtige Instrumente wie das Berliner Chancengleichheitsprogramm hervorgebracht.

Dem BCP ist es mit seinen Förderschwerpunkten stets gelungen, auf die spezifische Situation der jeweiligen Hochschulen flexibel einzugehen und auf die sich verändernden Herausforderungen an Frauenförderung adäquat zu reagieren. Diese Flexibilität ist eines der Erfolgsgeheimnisse des Programms. Zugleich hat das BCP wichtige Impulse in den Hochschulen gesetzt. Damit die Hochschulen im Land Berlin auch in Zukunft ihre Vorreiterrolle weiter einnehmen, muss die Gleichstellungspolitik der Hochschulen nicht nur den hohen Standard halten, sondern sich neue Ziele setzen. Hierzu soll das 10-Punkte-Programm der LaKoF und der afg Handlungsempfehlungen geben.“

[1] Die Daten erfassen die staatlichen Hochschulen des Landes Berlin, die beiden konfessionellen Hochschulen sowie die Charité – Universitätsmedizin Berlin.
Quelle: Berichte des Statistischen Landesamtes Berlin-Brandenburg


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Ab Donnerstag: DFB-Pokal wieder im Berliner Rathaus zu sehen

Posted by web-bb.de - Mai 10, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

siehe auch : Pokal DFB und Blüten

.

Ab Donnerstag: DFB-Pokal wieder im Berliner Rathaus zu sehen

Pressemitteilung
Berlin, den 10.05.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Gute Nachrichten für alle Berliner Fußballfans und ihre Gäste: ab Donnerstag, 12. Mai, bis zum Freitag, 20. Mai 2011, ist der DFB-Pokal wie schon im vergangenen Jahr wieder im Berliner Rathaus zu besichtigen, im 1. Stockwerk bei freiem Eintritt täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und auch am kommenden Wochenende 14. und 15. Mai. Am Sonnabend, 21. Mai 2011, ist der Pokal dann bis 12.00 Uhr zu sehen, bevor er ins Olympiastadion transportiert wird – rechtzeitig zum Finale zwischen MSV Duisburg und FC Schalke 04. Zusätzlich im Rathaus zu betrachten gibt es Plakatentwürfe von Schülerinnen und Schülern des Kunstkurses des 13. Jahrgangs der Merian-Schule, die die Aufgabe hatten, eine Werbekampagne für die für die FIFA-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 zu entwerfen.

Dazu der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit: „Ich bin dem DFB sehr dankbar dafür, den großen und kleinen Berliner Fußballfans und allen unseren Gästen den begehrten ‚Pott’ wieder zum Bestaunen zugänglich zu machen. Alle fußballbegeisterten Berlinerinnen und Berliner und Gäste in der Stadt – seien es Sportvereine, Kitas, Schulklassen oder auch Touristen – sind herzlich eingeladen, einen Blick ins Berliner Rathaus und dabei auch auf den Pokal zu werfen. Eine so schöne Gelegenheit, die legendäre deutsche Fußballtrophäe aus direkter Nähe zu besichtigen, sollte man sich nicht entgehen lassen.“

Hinweis für die Medien:
Der DFB übergibt dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit den Pokal im Rahmen des (presseöffentlichen) Cup Handover 2011 am morgigen Mittwoch, 11. Mai 2011, um 11.30 Uhr im Bärensaal des Alten Stadthauses, Klosterstraße 42, 10178 Berlin. Weitere Teilnehmer sind u.a. Wolfgang Niersbach (DFB-Generalsekretär), Paul Breitner (Vertreter des Vorjahressiegers FC Bayern München), Horst Heldt (Sportdirektor und Vorstandsmitglied des FC Schalke 04), Bruno Hübner (Sportdirektor MSV Duisburg) sowie Julian Koch (Spieler MSV Duisburg). Interessierte Medienvertreter werden um Anmeldung per E-Mail an Maximilian.Geis@dfb.de gebeten.

– – –


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

siehe auch : Pokal DFB und Blüten

.

.

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin bereitet Anforderungen für neue S-Bahn-Fahrzeuge vor

Posted by web-bb.de - Mai 10, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Berlin bereitet Anforderungen für neue S-Bahn-Fahrzeuge vor – Junge-Reyer berichtet im Senat über Fahrplan zur Erneuerung des Wagenparks

Pressemitteilung
Berlin, den 10.05.2011

Aus der Sitzung des Senats am 10. Mai 2011:

Das Land Berlin geht den nächsten Schritt bei der Vorbereitung für die Bestellung neuer S-Bahn-Züge. Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer kündigte am Dienstag in der Senatssitzung an, dass die Verkehrsverwaltung jetzt die technischen Anforderungen für die nächste Fahrzeuggeneration erarbeiten lässt. Bis zum Jahresende sollen diese Kriterien feststehen.

Junge-Reyer: „Inzwischen ist klar geworden, dass die Deutsche Bahn aus vergaberechtlichen Gründen nicht bereit sein wird, verbindlich zuzusichern, dass sie die Fahrzeugbeschaffung in Auftrag geben wird. Der Senat will aber bei der Vorbereitung auf die Zeit nach 2017, wenn der heutige Verkehrsvertrag ausläuft, keine weitere Zeit verlieren. Deshalb werden wir die Ausarbeitung der Anforderungen für die neuen Waggons jetzt in Senatsregie vorantreiben, um auf dieser Basis dann die Vergabeentscheidung für den Betrieb ab 2017 treffen zu können.“

Die Verkehrssenatorin sagte zum Stand der Konsolidierungsbemühungen beim S-Bahn-Betrieb: „Ich verkenne nicht neue Anstrengungen bei der Bahn, für künftige extreme Wetterlagen besser Vorsorge zu treffen als in der Vergangenheit. Dennoch bin ich mit dem dabei erreichten Stand noch nicht zufrieden. Die Berlinerinnen und Berliner haben ein Anrecht auf funktionierende Verkehrssysteme und ihre Geduld mit der S-Bahn ist längst überstrapaziert. Ich erwarte von der Deutschen Bahn, dass sie unabhängig von der offenen Entscheidung über den Netzbetrieb nach 2017 alles tut, um Ausfälle wie in den vergangenen Wintern zu vermeiden. Dazu zählen auch technische Nachrüstungen der vorhandenen Züge.“

– – –


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin – Die Berlin Music Week geht in die zweite Runde und stellt erste Programmpunkte vor

Posted by web-bb.de - Mai 3, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Die Berlin Music Week geht in die zweite Runde und stellt erste Programmpunkte vor

Pressemitteilung
Berlin, den 03.05.2011

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

Vom 7.-11. September 2011 wird sich in der Hauptstadt zum zweiten Mal Alles wieder um das Thema Musik drehen. Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen: „Berlin verbindet wie keine andere Stadt in Deutschland Musikbusiness und Musikfans und setzt nicht zuletzt dadurch Trends. Mit der Berlin Music Week bauen wir die nationale und internationale Ausstrahlung der Musikmetropole Berlin weiter aus. Und für 2011 legen wir die Latte noch ein bisschen höher!“

Bewährte Partner halten und stärken, Anschub von neuen Formaten und Projekten
Die Berlin Music Week wird in 2011 erneut die Partner der Berlin Music Commission, der all2gethernow, der Club Commission, der Popkomm und des Berlin Festivals unter ihrem Dach vereinen. Die Steigerung von Attraktivität, Identifikation und User-Friendliness steht dabei im Fokus der gemeinsamen Arbeit.

Gleichzeitig sollen neue Projekte und Formate angeschoben werden, um zum einen das Angebot für die verschiedensten Zielgruppen zu erweitern und um zum anderen den Standort zu stärken. Schwerpunkte werden Nachwuchs/Newcomer, Heavy Metal, Clubfestivals usw. sein. Björn Döring: „Musik und alles, was damit zu tun hat, ist so vielfältig, abwechslungsreich und kreativ wie Berlin selbst. Nicht umsonst ist Berlin derzeit die beliebteste und hippste Stadt der Welt. Diesen Vorschusslorbeeren wollen wir mit der Berlin Music Week gerecht werden, indem wir mit den verschiedensten Veranstaltern, Clubs, Branchenleuten zusammenarbeiten, um eine Woche lang eine musikalische Ausstrahlungskraft zu erzeugen, von der man national und international beeindruckt und überrascht sein wird!“

Suede, Primal Scream, Santigold, über 30 Clubs und und und …
Mit neuem Konzept und ersten Acts geht das Berlin Festival an den Start und legt Festivalbesuchern dieses Jahr am 9. und 10. September jeweils bis Mitternacht auf dem Flughafen Tempelhof und im Anschluss in zahlreichen Berliner Locations die Metropole zu Füßen.

Ambitionierte Indie-Fans können sich auf Konzerte von Suede, Primal Scream, Beirut, Mogwai, Battles, The Drums, Hercules And Love Affair, dEUS, Health und Wire freuen. Auftritte von Santigold, Bodi Bill, Rainbow Arabia, Buraka Som Sistema und Yelle sollte man auch keinesfalls verpassen. Für Liebhaber ausgefeilter DJ-Sets und elektronisch orientierter Acts haben wir die Meister des Downbeat Kruder & Dorfmeister im Gepäck, Apparat Band, Pantha du Prince, Diplo, A-Trak, Boy George (DJ Set), Skrillex, DJ Hell, Brodinski, Andy Butler (DJ Set), Jimmy Edgar, Marc Vedo und Mount Kimbie. Weitere Acts sowie eine genaue Bühnen- und Venue-Aufteilung werden in den kommenden Wochen noch bekanntgegeben.

Doch Berlin wäre nicht Berlin, würden die Lichter schon um Mitternacht gelöscht werden. Unter dem Banner Club Xberg wird das Festival mit Gigs, DJ-Sets und Performances in der Arena Berlin, dem Arena Club, Glashaus und weiteren Venues bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt. Durch eine Kooperation mit der Berlin Music Week Clubnacht der Berliner Club Commission sollen außerdem die Türen von über 30 weiteren Berliner Clubs geöffnet werden. Im Klartext heißt das: Festivalbesucher erleben zwei Tage Festival- und Club-Atmosphäre verpackt in einem Event.

Das Berlin Music Week Ticket für EUR 89,00 inkl. VVK – ab 4. Mai 2011
Dies endet jedoch keineswegs in einer unübersichtlichen Ticketansammlung. Für das Komplettpaket Berlin Festival, Club Xberg und Berlin Music Week Clubnacht benötigen Besucher lediglich eine Eintrittskarte: das Berlin Music Week Ticket. Im Preis ist das Festival auf dem Flughafen Tempelhof (täglich circa 12 bis 24 Uhr) sowie der Club Xberg auf dem Gelände der Arena Berlin enthalten und obendrein können auch noch kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden, um in Berlin von A nach B zu gelangen. Ferner wird ein Shuttle von Tempelhof direkt nach Kreuzberg eingerichtet und Busrouten entlang der teilnehmenden Clubs. Weitere Ticket-Kategorien werden zusammen mit der genauen Act-Aufteilung nach Tagen und Locations in Kürze bekannt gegeben. Details zu weiteren Ticketangeboten und den darin enthaltenen Vergünstigungen werden demnächst in Kooperation mit visitBerlin bekannt gegeben.

Popkomm als reine B2B-Veranstaltung
Die Popkomm startet vom 7.-9. September 2011 erneut mit einem hohen kreativen Potenzial. Mit ihrem neuen Eventformat „Media_Gate“ schafft sie eine Plattform für innovative digitale Musikservices, auf der sich Branchenvertreter präsentieren, gemeinsam diskutieren, neue digitale Musik-Entertainment-Services vorstellen und auf Panels und in Workshops bewährte Erfolgsmethoden bei der Vermarktung in der Musikbranche präsentieren.

Das Format richtet sich gezielt an Fachbesucher aus Unternehmen der Kreativ- und Musikwirtschaft sowie an Investoren und Technologieanbieter, die sich einen umfassenden Überblick über neue digitale Geschäftsmodelle im Musik- und Entertainment-Bereich verschaffen und neue Geschäftskontakte aufbauen möchten. Die Popkomm verspricht sich, mit dem neuen Event-Format Media_Gate eine Punktladung in und vor allem für die internationale Musikindustrie zu setzen.

Unter dem Motto ‚Meet Berlin‘ ist eine Matchmakingveranstaltung der Berlin Music Commission im Rahmen der Berlin Music Week auf der Popkomm in Planung. Hierbei sollen Berliner Akteure in die Popkomm und somit in die Berlin Music Week eingebunden werden. Veranstalter, Clubbetreiber, Labels, Verlage und Berliner Medien sollen auf dem Flughafen Tempelhof die gesamte Wertschöpfung thematisieren und Zugänge zu neuen strategischen Optionen und neuen Geschäftsmodellen sollen erarbeiten werden.

Musik und U-Bahn gehören in Berlin zusammen
Die Berlin Music Week stellt 2011 zum zweiten Mal Berlin und seine einzigartige Musiklandschaft für eine Woche in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Nicht nur Fachbesucher sondern auch die Berliner werden in dieser Woche ein in ihrer Vielfalt einzigartiges Angebot an Konzerten und Veranstaltungen erleben können. Die Berlin Music Commission und die Kulturprojekte Berlin GmbH haben sich zum Ziel gesetzt, die Akteure dahinter erneut heraus zu stellen. Auch den Berlinern, die fachlich nicht mit Musik zu tun haben, soll aufgezeigt zeigen, welche Bedeutung die Musik und die Musikwirtschaft für Berlin haben. Nicht nur international bekannte Acts sondern besonders die hohe Dichte und Qualität der Labels und Verlage verschaffen der Stadt den Status als wichtigster Musikstandort Deutschlands.

U-TON wurde im letzten Jahr im U-Bahnhof Platz der Luftbrücke realisiert. Nach dem erfolgreichen Testlauf soll das Projekt seinen Aktionsradius vergrößern und mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. So sind beispielsweise neben dem U-Bahnhof Platz der Luftbrücke auch die Bahnhöfe Schlesisches Tor und Alexanderplatz für eine Bespielung in Planung. Weitere Informationen zu Meet Berlin und U-TON gibt es Anfang Juni!

Fortsetzung des Erfolgsformates #a2n_werkstatt der all2gethernow
Wo Musik drin ist, darf die all2gethernow nicht fehlen. Die a2n hat während der Berlin Music Week 2010 einen beeindruckenden Querschnitt aktueller Brennpunkte und Zukunftsfelder der Branche, die sich immer schneller wandelt, geboten. Ein Highlight war das Format #a2n_werkstatt, bei welchem Größen wie Martin Atkins die Teilnehmer in ihren Bann zogen. Für 2011 ist eine Fortsetzung für den 07. September in Planung. Experten aus der Musikbranche werden erneut agieren und Peer2Peer-Feedback zur kreativen Musikproduktion wird hier ergänzt durch Beratung zu wirtschaftlichen und organisatorischen Fragen für Musiker und Produzenten. Weitere Informationen zum Programm, zur Location etc. werden in Kürze bekanntgegeben.

Germany goes 3-Dimensional – in der Kulturbrauerei
Die Macher des Kölner Branchentreffs c/o pop, des Hamburger Reeperbahnfestivals und die Berlin Music Commission wollen in Zukunft verstärkt unter den deutschen Musikstandorten und ihren unterschiedlich profilierten Branchenveranstaltungen kooperieren und haben zu diesem Zweck die Arbeitsgemeinschaft G3d gegründet. Im Rahmen der Berlin Music Week laden die drei Musikcluster erneut zum gemeinsamen Networking in der Kulturbrauerei ein.

Die Kulturbrauerei schillert seit 20 Jahren als einer der ganzjährigen Orte für Musik und Kultur mitten in Berlin und als eine Plattform der europäischen Musikszene. Im Rahmen der Berlin Music Week wirft sich die Kulturbrauerei mit Erfolgsformaten, wie der French Connection, in Schale und wird erneut ein Hotspot der Woche sein.

Pressekontakt:
Tommy Nick
Public Relations Berlin Music Week
Tel.: + 49 / 30 / 24 74 98 36, E-Mail t.nick@kulturprojekte-berlin.de


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin : Klaus Wowereit auf dem Gallery Weekend

Posted by web-bb.de - April 28, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Klaus Wowereit auf dem Gallery Weekend

Pressemitteilung
Berlin, den 28.04.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits in der Fototerminliste veröffentlicht, wird der Regierende Bürgermeister, Klaus Wowereit, am 29. April 2011 Galerien besuchen, die am Gallery Weekend teilnehmen. Hier die geplanten Stationen des Besuches. Abweichungen vom Zeitplan sind möglich.

14:00
Arndt & Partner Potsdamer Straße 97, 10785 Berlin
Ausstellung: Gilbert & George

14:30
Galerie Barbara Weiss
Kohlfurter Staße 41/43, 10999 Berlin
Ausstellung: Boris Mikhailov

15:00
Contemporary Fine Arts (CFA)
Am Kupfergraben 10, 10117 Berlin
Ausstellung: Raymond Pettibon und Anselm Reyle

15:30
Sprüth Magers Oranienburger Straße 18, 10178 Berlin
Ausstellungen: Sterling Ruby

16:00
neugerriemschneider
Linienstraße 155, 10115 Berlin
Ausstellung: Ai Weiwei

16:30
NEU
Philippstraße 13, 10115 Berlin
Ausstellung: Kitty Kraus

17:00
Galerie Guido W. Baudach
Oudenarder Strasse 16-20, 13347 Berlin
Ausstellung: Andy Hope 1930

17:30
Galerie Max Hetzler
Oudenarder Strasse 16-20, 13347 Berlin
Ausstellung: Albert Oehlen


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Statistisches Bundesamt: Berlin bei Ausgaben pro Schüler unter den führenden Bundesländern

Posted by web-bb.de - April 27, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Statistisches Bundesamt: Berlin bei Ausgaben pro Schüler unter den führenden Bundesländern

Pressemitteilung
Berlin, den 27.04.2011

Berlin gehört zu den Bundesländern mit den höchsten Ausgaben pro Schüler. Bei Allgemeinbildenden Schulen liegt die Stadt auf Platz 4, bei beruflichen Schulen sogar auf Platz 2, im Durchschnitt aller Schularten auf Platz 3. Das ergibt eine heute veröffentlichte Statistik des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2008.

1) Personalausgaben für Schulen und Schulverwaltung einschließlich unterstellter Sozialbeiträge für verbeamtete Lehrkräfte sowie Beihilfeaufwendungen, laufender Sachaufwand, Investitionsausgaben. Alle Ergebnisse wurden nach der Berechnung gerundet.
2) Die Verteilung der Personalausgaben auf die Schularten erfolgt erstmalig über länderspezifische Personal- und Besoldungsstrukturen 2008.
3) Teilzeitunterricht.

Redaktion: Christian Walther


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Wowereit zum Aufstieg von Hertha BSC: „Glückwunsch zur Erstklassigkeit“ – Regierender Bürgermeister gratuliert Union zum Klassenerhalt

Posted by web-bb.de - April 26, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Wowereit zum Aufstieg von Hertha BSC: „Glückwunsch zur Erstklassigkeit“ – Regierender Bürgermeister gratuliert Union zum Klassenerhalt

Pressemitteilung
Berlin, den 26.04.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, gratuliert Hertha BSC zum Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga. Nachdem Hertha der Aufstieg rechnerisch nicht mehr zu nehmen ist, erklärt Wowereit:

„Ganz Berlin freut sich mit Hertha. Souverän hat die Mannschaft die Saison in der 2. Liga absolviert und jetzt vorzeitig den direkten Wiederaufstieg geschafft. Das war eine tolle sportliche Leistung. Aber mein Lob gilt auch den tollen Fans und den Sponsoren, die sich nach dem unglücklichen Abstieg im vergangenen Jahr nicht abgewendet haben. Im Gegenteil: Die Kulisse im Olympiastadion war auch in der Zweitligasaison immer wieder erstligareif. Die Begeisterung war da, weit über das Stadion hinaus.“

Nach dem letzten Saisonspiel Mitte Mai gäbe es Grund zum Feiern, so Wowereit weiter: „Und danach freuen wir alle uns schon auf die neue Saison in der ersten Liga. Ich bin sicher, dass Hertha BSC auch da gut bestehen wird und in einem vollen Olympiastadion jeden Gegner schlagen kann.“

Außerdem zeigte sich der Regierende Bürgermeister erfreut über den gelungenen Klassenerhalt des 1. FC Union: „Herzlichen Glückwunsch an Eisern Union. Insgesamt geht es mit dem Berliner Fußball rechtzeitig vor dem Start der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft wieder in die richtige Richtung. Die Sportstadt Berlin kann stolz sein auf diese großartige Saison.“

– – –

Übersicht über die Pressemitteilungen


Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin – Harald Wolf: “be Hertha, be Union, be Berlin!”

Posted by web-bb.de - April 26, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Harald Wolf: “be Hertha, be Union, be Berlin!”

Pressemitteilung
Berlin, den 26.04.2011

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen teilt mit:

„Hertha BSC hat den Aufstieg geschafft und spielt in der kommenden Saison wieder in der 1. Bundesliga. Der 1. FC Union Berlin konnte seine Position in der 2. Bundesliga festigen. Ein intaktes Umfeld war die Grundlage des Erfolges: Mannschaft, Betreuer, Trainer, Sponsoren und die fantastischen Fans.

Glückwunsch an Hertha und Union! Die Begeisterung für die beiden traditionsreichen Klubs hat ganz Berlin erreicht.

Hertha BSC wünsche ich einen guten Start und Erfolg in der 1. Bundesliga. Dem 1. FC Union wünsche ich weiter die Geduld, sich in der 2. Bundesliga zu stabilisieren und mittelfristig den Aufstieg in die Erstklassigkeit.“


Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Das Team der Airport Region Berlin Brandenburg bekommt Verstärkung

Posted by web-bb.de - April 24, 2011

www.berlin.de        Klaus Wowereit

.

Das Team der Airport Region Berlin Brandenburg bekommt Verstärkung – Axel Arendt ist neuer Repräsentant für die wirtschaftliche Entwicklung der Airport Region-

Pressemitteilung

Noch etwas mehr als ein Jahr, dann wird der neue Flughafen Berlin-Brandenburg International (BBI) eröffnet. Jetzt werden Akquisition und Vertrieb verstärkt. Axel Arendt bringt als Unternehmerpersönlichkeit Erfahrungen bei Rolls-Royce Germany, bei Daimler und bei der EADS in seine Aufgabe ein. Er wird die neue Phase der Entwicklung rund um den BBI aktiv begleiten.

„Wir begrüßen es sehr, dass es uns gelungen ist, ist mit Herrn Arendt einen erfahrenen Kenner der Branche als Repräsentanten für die wirtschaftliche Entwicklung der Airport Region zu gewinnen. Bei der internationalen Positionierung des Flughafens Berlin Brandenburg International wird Herr Arendt eine entscheidende Rolle spielen. Von seiner großen Erfahrung und seinen vielfältigen Kontakten zu Unternehmen und Investoren wird die Flughafenregion profitieren: Grundlage dafür, dass der der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg ‚Willy Brandt’ zum Wachstums- und Jobmotor wird. Wir wünschen Herrn Arendt für seine Tätigkeit viel Erfolg“, erklären Brandenburgs Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers und Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen Harald Wolf.

Seit der Gründung 2008 hat sich das Büro der Airport Region Berlin Brandenburg als Anlaufstelle für informationssuchende und investitionswillige Interessenten etabliert. Die strategische Ausrichtung des Teams setzte den Fokus auf eine gezielte Standortwerbung. Ziel ist es, das Image einer wachsenden Wirtschaftsregion um den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BBI) zu transportieren und sowohl Investoren als auch Multiplikatoren für ein Engagement in der Airport Region zu gewinnen.

Mittlerweile wurden allein im 30-Minuten-Radius um den Airport-Standort in Schönefeld 28 Projekte mit 939 Arbeitsplätzen begleitet. Dazu zählen die Flugzeugwerften von Air Berlin, Germania und Lufthansa Technik in Schönefeld, der Ausbau von MTU in Ludwigsfelde sowie verschiedene Logistikunternehmen wie DB Schenker in Großbeeren und Siemens Logistik in Ludwigsfelde.

Axel Arendt wird das Airport Region Team bei den Aktivitäten im In- und Ausland unterstützen. Dazu zählen verschiedene Messeauftritte. Die Präsenz der Airport Region mit einem eigenen Stand auf der ILA (Berlin Airshow) hat es ermöglicht, konkrete Projekte von fünf Projektentwicklern auf der Messe gemeinschaftlich zu präsentieren und eine Vielzahl von Kontakten zu generieren. Mit den Auftritten auch auf anderen Messen wurden rund 150 Kontakte im Rahmen von Gesprächen und Veranstaltungen erzielt.

Im Rahmen der Auslandsaktivitäten wurden zahlreiche Präsentationsveranstaltungen durchgeführt. Zu den wichtigsten zählen eine Akquisitionsreise nach Nordamerika und Akquisitionen beim Deutsch-Japanischen Produktforum in Tokio sowie in verschiedenen europäischen Ländern. Hierbei wurden rund 400 qualitative Kontakte erreicht.


« Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Brandenburg – Potsdam : Mit Rangern den Frühling entdecken

Posted by web-bb.de - April 20, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

Alrun Kaune – Nüßlein   Pressesprecherin

www.mugv.brandenburg.de

Anita Tack

Daniel Rühmkorf

.

Mit Rangern den Frühling entdecken

 

Potsdam – Auch in diesem Jahr warten wieder viele Osterangebote der Naturwacht Brandenburg auf die Besucher in den Großschutzgebieten. Die Ranger der Naturwacht Brandenburg führen ihre Gäste am langen Osterwochenende durch die Nationalen Naturlandschaften. Sie präsentieren leuchtend bunte Frühlingsblüher, erläutern wohlklingende Stimmwunder und erinnern an fast vergessene Osterbräuche.

 

Der Karfreitag beginnt im Naturpark Barnim um 10.30 Uhr mit einem Osterspaziergang ins Briesetal. Der Abend (ab 19.30 Uhr) gehört im Naturpark den Musikliebhabern. Gemeinsam mit dem NABU geht es zu Laubfrosch, Rotbauchunke und Co.

 

Laut wird es um 17.00 Uhr im Naturpark Niederlausitzer Landrücken. Gemeinsam mit Rangern erleben Besucher das Spektakel von rund 10.000 brütenden Möwen auf einer künstlichen Insel im Stoßdorfer See.

 

Wer noch ein kleines Geschenk sucht, kann am Ostersamstag mit Rangern des Naturparks Hoher Fläming durch bunte Wiesen und frische Wälder zum Töpfermarkt Görzke wandern.

 

Per Rad kann man sich im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin auf die Spuren alter Osterbräuche begeben. Der Ostersonntag startet um 10.00 Uhr im Biosphärenreservat mit einem bunten Osterspaß für die ganze Familie.

 

Der Reigen der Naturwachtangebote zu Ostern klingt auf dem mittelalterlichen Höllberghof im Naturpark Niederlausitzer Landrücken aus. Hier laden Ranger zu einer Osterwanderung in den blühenden Frühling ein.

 

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen: www.naturwacht.de

.

Posted in Berlin, Brandenburg, mugv | Leave a Comment »

Aus Berlin – Newsletter : http://www.berlin21.net/

Posted by web-bb.de - März 31, 2011

 

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

 

.

www.berlin.de …….   Klaus Wowereit

.

.

Aus Berlin    – Newsletter : http://www.berlin21.net/

1. April 2011

Fach-Workshop: Umwelt im Unterricht – Materialien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im Internet

Zeit: 9:00 – 17:00 Uhr

Ort: Gründerinnenzentrum WeiberWirtschaft eG, Anklamer Str. 38-40, 10115 Berlin-Mitte

Veranstalter: Bildungsservice des Bundesumweltministeriums

Informationen und Anmeldung: katinka.materne@gmx.de

Interdisziplinärer Workshop zur Evaluation des Gesamtkonzeptes für den Online-Informationsdienst „Umwelt im Unterricht“sowie Vorstellung und Erprobung der darüber angebotenen Unterrichtsmaterialien.

2. April 2011

Praxisworkshop „Lehmofen – richtig nutzen“

Zeit: 10:00 Uhr
Ort: Interkultureller City-Garten Berlin, Kluckstraße 11
Veranstalter: Stiftung Interkultur
Es können noch 10 Personen teilnehmen, bevorzugt aus Gartenprojekten mit Lehmöfen. Anmeldung bis zum 30. März 2011 an: g.walesch@stiftung- interkultur.de.

2. – 3. April 2011
Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten
Zeit: 9:00 – 18:00 Uhr

Ort: Botanischer Garten, Berlin-Dahlem

Veranstalter: Gärtnerhof GmbH

Mehr Informationen unter http://www.berliner- staudenmarkt.de/.


5. April 2011
Blue-Economy-Themenabend: Ernährung
Zeit: 18:30 – 20:00 Uhr
Ort: HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance, 1. Etage, Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin
Veranstalter: ZERI Germany e.V., HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance gGmbH
Was für Möglichkeiten bieten sich Städten zur Sicherung einer gesunden Ernährung? Wie kann Agrarwirtschaft in Stadtgebieten betrieben werden? Wo liegen hierbei die Chancen und Perspektiven eines „Urban-Gardening“? Mehr Informationen hier.

5. April 2011
Podiumsdiskussion: Berlin braucht Jugendarbeit!
Zeit: 19:00 – 21:00 Uhr
Ort: Berliner Abgeordnetenhaus, Niederkirchner Str. 3-5, Raum 311
Veranstalter: Landesjugendring Berlin, Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin
Eine namentliche Anmeldung ist erforderlich. Mehr Informationen hier.

5. April 2011
Symposium Green Lab 2.0 – Learning from Nature
Zeit: 10:00 – 18:30
Ort: Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Veranstalter: Kunsthochschule Berlin Weißensee
Mehr Informationen hier.

5. – 6. April 2011
Fachtagung: Innovation in der Schule – Lernen in globalen
Zusammenhängen
Zeit: s. Programm
Ort: Bildungszentrum (Europahaus) 10963 Berlin, Stresemannstraße 92
Veranstalter: LISUM im Auftrag der SenBildWiss und MBJS

6. April 2011
Film-Preview: Unter Kontrolle – Eine Archäologie der Atomkraft
Zeit: 19 Uhr
Ort: Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Veranstalter: ÜBER LEBENSKUNST, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem hkw
Anschließende Diskussion u.a. mit dem Regisseur. Mehr Informationen hier.

 

6. April 2011
Verleihung des InterDialogPreis 2010/11
Zeit: 18:00 – 20:30 Uhr
Ort: Haus der Jugend Mitte, Reinickendorfer Str. 55, 13347 Berlin
Veranstalter: verschiedene Verbände und Institutionen koordiniert von ARiC
Mehr Informatinen hier.

6. April 2011
BER-Netzwerktreffen: Diskussion über Erfolge und Herausforderungen in der Landesentwicklungspolitik
Zeit: 16:00 – 18:00
Ort: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin, Robert-Havemann-Saal
Veranstalter: BER e.V.
Staatssekretärin Hartwig-Tiedt stellt sich den Fragen und Forderungen der entwicklungs-politischen Gruppen, Organisationen und Initiativen Berlins. Mehr Informationen hier.

7. April 2011
ÜBER LEBENSKUNST.Klub: „Feel the Heat“: Was kann Kunst gegen die Erderwärmung tun?
Zeit: 16 – 20 Uhr
Ort: ÜBER LEBENSKUNST.Klub c/o Haus der Kulturen der Welt (hkw), John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Veranstalter: ÜBER LEBENSKUNST, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem hkw
Anmeldung bis zum 30. März unter klub@ueber-lebenskunst.org erforderlich. Mehr Informationen hier.

9. April 2011
Verführung am Wegesrand – Kräuterwanderung
Zeit: 14 – 18 Uhr
Ort: Botanischer Volkspark Blankenfelde, Blankenfelder Chaussee 5, Berlin-Pankow
Veranstalter: GRÜNE LIGA
Kosten: 5 €, ermäßigt 4 € (Kinder und GRÜNE-LIGA-Mitglieder)
Anmeldung per Mail oder unter 030/ 44339148
Mehr Informationen und weitere Termine hier.

12. April 2011

Frühlings-Saatgutbörse im Kinderbauernhof im Görli

Zeit: 19:30 – 22:30 Uhr
Ort: Kinderbauernhof im Görlitzer Park, Wiener Str. 59b, 10999 Berlin
Veranstalter: Kiezwandler
Mehr Informationen hier.

13. April 2011
LehrerInnen-Workshop „Education for a smarter Planet“
Zeit: 15:30 -18:00 Uhr
Ort: British Council, Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Veranstalter: Sustainum und British Council
Anmeldung: bis 30. März! bei Anke Fröbel, a.froebel@sustainum.de, Tel: 030/ 2345 7499
Vorgestellt wird ein Unterrichtsmodul (in deutsch und englisch), dass den Film „The Age of Stupid – Warum tun wir nichts?“ und damit verbundene Lerneinheiten zum Klimaschutz für SchülerInnen ab der  8. Klasse beinhaltet. Mehr Informationen hier.

14. April 2011
Alles 2.0? – Junges Engagement im neuen Jahrzehnt
Zeit: 10:00 – 17:30 Uhr
Ort: .HBC Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 9, 10178 Berlin
Veranstalter: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.
Mehr Informationen zur Fachtagung hier.

14. – 17. April
Frühjahrstagung der jAbL: Auf dem Weg für unsere bäuerliche Zukunft
Zeit: s. Programm
Ort: „StadtGut Blankenfelde“, Hauptstraße 30, 13159 Berlin-Pankow
Veranstalter: junge Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft
Anmeldung bis zum 8. April bei Carla. Am Sonntag ist eine Aktion zum Via-Campesina-Aktionstag geplant. Mehr Informationen hier.

18. – 19. April
IBA Forum – IBA meets IBA Stadtkapital!
Zeit: Mo 18 Uhr, Di 9:30 – 18:00 Uhr
Ort: Mo: Heimathafen Neukölln im Saalbau Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, Di: Alte Zollgarage/ Flughafen Tempelhof, Platz der Luftbrücke
Veranstalter: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Internationale Fachleute sind eingeladen, sich über die Potenziale und Herausforderungen laufender und zukünftiger IBA auszutauschen. Mehr Informationen hier.

18. – 29. April 2011
Osterferien-Workshop: Zapf die Sonne an – aber wie?
Zeit: 1. Workshop vom 18.-21.04.2011, 9-12 Uhr | 2. Workshop vom 26.-29.04.2011, 9-12 Uhr
Ort: METEUM-Treptow, Köpenicker Landstraße 185
Kosten: 8,- Euro je Woche
Veranstalter: Technischer Jugendbildungsverein in Praxis e.V.
Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren erwartet ein Vier-Tages-Programm voller spannender Experimente, Vorträge und Forscherrunden zu den Themen: Technik der Zukunft, Mobilität und alternative Antriebe. Weitere Infos: reservierung@tjp-ev.de, Tel: 030 – 31 17 03 80

22. April – 16. Mai 2011
„Endlich Genug?“ – Das Attac-Filmfestival
Zeit: 18 Uhr
Ort: Moviemento, Kottbusser Damm 22, Berlin-Kreuzberg und Lichtblick, Kastanienallee 77, Berlin-Prenzlauer Berg
Veranstalter: Attac
Filmfestival im Vorfeld des Kongresses „Jenseits des Wachstums?! Ökologische Gerechtigkeit. Soziale Rechte. Gutes Leben.“ Mehr zum Festival hier.

6. Mai 2011
Fachtagung: Ressourcensteuerkonzepte auf dem Prüfstand
Zeit: 10 – 20 Uhr
Ort: Vertretung der Europäischen Kommission, Unter den Linden 78, 10117 Berlin
Veranstalter: Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft
Mehr Informationen hier.

7. Mai 2011
Pflanzen- und Saatgut-Tauschmarkt
Zeit: 11 – 18 Uhr
Ort: Prinzessinnengärten, Prinzenstrasse 35 – 38 / Prinzesinnenstrasse 15, 10996 Berlin
Veranstalter: Prinzessinnengärten und Social Seeds

12. Mai 2011
Jour Fixe der Berliner Nachhaltigkeitsinitiativen
Zeit: 19:30 – 22:00 Uhr
Ort: Siebdruckwerkstatt, Pflügerstr. 11, 12047 Berlin-Neukölln
Veranstalter: Milena Riede – Think Tank 30, Julia Werner – Rat für Nachhaltigkeit, Susanna Hölscher – Berlin 21 e.V., Roman Dashuber – Initiative für nachhaltige Entwicklung (INE)
Mehr dazu finden Sie unter www.nachhaltigesberlin.de oder auf Facebook.

12. Mai 2011

ÜBER LEBENSKUNST.Klub: „The revolution will not be televised“: Wer macht was im Klimawandel?
Zeit: 16 – 20 Uhr
Ort: ÜBER LEBENSKUNST.Klub c/o Haus der Kulturen der Welt (hkw), John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Veranstalter: ÜBER LEBENSKUNST, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem hkw
Anmeldung bis zum 5. Mai unter klub@ueber-lebenskunst.org erforderlich. Mehr Informationen hier.

13. – 14. Mai 2011
Internationale Dorfkonferenz 2011 – Dörfer in Aktion: Die Kraft der dörflichen Gemeinschaften und der Dorfbewegungen
Zeit: s. Programm
Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Dorfkonferenz, Franz-Mehring-Platz 1, (nahe Ostbahnhof); Konferenzsaal
10243 Berlin
Veranstalter: EUROPEAN RURAL COMMUNITY ASSOCIATION (ERCA) – eine Vereinigung der Dorfbewegungen in Europa – in Kooperation mit der ROSA LUXEMBURG STIFTUNG
Achtung: Anmeldeschluss ist der 15. April 2011.

14. Mai 2011
13. Lange Buchnacht
Zeit: ganztägig
Ort: rund um die Oranienstraße, Berlin-Kreuzberg
Veranstalter: Lange Buchnacht e.V.
Mehr Informationen hier.

18. – 20. Mai 2011
12. Berliner Energietage
Zeit: s. Programm
Ort: Ludwig Erhard Haus, Fasanenstraße 85 10623 Berlin
Veranstalter: Berliner ImpulsE
Mehr dazu finden Sie unter www.berliner-energietage.de

20. – 22. Mai 2011

Kongress: Jenseits des Wachstums?! Ökologische Gerechtigkeit. Soziale Rechte. Gutes Leben.
Zeit: s. Aufruf
Ort: TU Berlin
Veranstalter: Attac Deutschland in Zusammenarbeit mit Friedrich-Ebert-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Rosa-Luxemburg-Stiftung, u.a.
Mehr dazu unter www.jenseits-des-wachstums.de.

20. – 24. Mai 2011
Jugendkongress 2011
Zeit: s. Programm
Ort: Berliner Congress Center, Alexanderstr. 11, 10178 Berlin
Veranstalter: Bündnis für Demokratie und Toleranz – Gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)
Mehr Informationen hier.

 

26. – 27. Mai 2011
Seminar: Urbane Landwirtschaft – ein Beitrag zur zukunftsfähigen Stadt(entwicklung)?
Zeit: s. Programm
Ort: Deutsches Institut für Urbanistik, Zimmerstraße 13-15 (Eingang 14-15), 10969 Berlin
Veranstalter: Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu)
Das Seminar richtet sich in erster Linie an Führungs- und Fachpersonal aus Stadtentwicklung und Stadtplanung. Es wird eine Seminargebühr von 400 € erhoben, Teilnehmer aus Difu-Zuwenderstädten zahlen 220 €. Mehr Informationen hier.

27. – 29. Mai 2011
Netzwerktagung Interkulturelle Gärten
Zeit: s. Programm
Ort: Bürgerhaus am Schlaatz, Schilfhof 28, 14478 Potsdam
Veranstalter: Stiftung Interkultur
Hier geht’s zur Einladung und zur Anmeldung.

31. Mai 2011

ÜBER LEBENSKUNST.Klub: „The revolution will not be televised“: Wer macht was im Klimawandel?
Zeit: 16 – 20 Uhr
Ort: ÜBER LEBENSKUNST.Klub c/o Haus der Kulturen der Welt (hkw), John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
Veranstalter: ÜBER LEBENSKUNST, ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem hkw
Anmeldung bis zum 24. Mai unter klub@ueber-lebenskunst.org erforderlich. Mehr Informationen hier.

19. Juni 2011
3. Interkulturelles Umwelt- und Gesundheitsfestival
Zeit: 14:00 – 18:00 Uhr
Ort: Oranienplatz, Kreuzberg
Veranstalter: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gemeinsam mit dem Türkisch-
Deutschen Umweltzentrum, Kotti e.V. und NABU e.V.
Es gibt die Möglichkeit an einem Marktstand kostenlos über eigene Projekte und Angebote aus den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Bildung, Kultur, Migration etc. zu informieren. Anmeldung bis zum 29. April. Die Einladung finden Sie hier.

20. Juni 2011
11. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung
Zeit: 8:30 – 18:30 Uhr
Ort: Tempodrom, Möckernstraße 10, 10963 Berlin
Veranstalter: Rat für Nachhaltigkeit
Mehr Informationen unter http://www. nachhaltigkeitsrat.de/ konferenz.


.

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

ITDZ Berlin vergibt Millionenaufträge an mittelständische IT-Unternehmen in Berlin und Brandenburg

Posted by web-bb.de - März 23, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de

Klaus Wowereit

.

ITDZ Berlin vergibt Millionenaufträge an mittelständische IT-Unternehmen in Berlin und Brandenburg

Pressemitteilung
Berlin, den 23.03.2011

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) erteilte die Zuschläge für Rahmenverträge im Bereich „Projektservices“ mit einem erwarteten Umsatzvolumen von acht bis zehn Millionen Euro. Entsprechend den mittelstandsfreundlichen Vergaberichtlinien des ITDZ Berlin wurden dabei Bietergemeinschaften bewusst zugelassen. Die Zuschläge auf 15 Angebote gingen an insgesamt 28 Unternehmen, davon 23 kleine oder mittelständische Unternehmen (KMU). Nach Angaben des regionalen IT-Branchenverbands SIBB e. V. sind die in den Bietergemeinschaften eingebundenen KMU fast ausnahmslos in der Hauptstadtregion niedergelassen. Die Zuschläge stärken den IT-Standort Berlin-Brandenburg.

Die Leistungen der IT-Rahmenverträge

Die Rahmenverträge Projektservices sind untergliedert in die Schwerpunkte Projekt- und Qualitätsmanagement, Systemberatung und Systemimplementierung sowie Organisationsberatung. Die Leistungen, die im Auftrag des zentralen Dienstleisters der Berliner Verwaltung vergeben wurden, umfassen unter anderem den Aufbau und die Weiterentwicklung von Diensten und Produkten für die eGovernment-Diensteplattform des ITDZ Berlin sowie Planung, Aufbau und Betrieb von verfahrensunabhängiger IT-Infrastruktur. Das ITDZ Berlin sichert über die abgeschlossenen Rahmenverträge die bedarfs- und zeitgerechte Bereitstellung von Dienstleistungen durch die ggf. notwendige externe Unterstützung für Projektierungs- und Beratungsarbeiten ab.

Die mittelstandsfreundlichen Vergaberichtlinien des ITDZ Berlin

Das ITDZ Berlin ist der zentrale IT-Dienstleister der Berliner Verwaltung. Das öffentliche Unternehmen unterstützt die Behörden bei der Planung, der Gestaltung und dem Einsatz der Kommunikations- und Informationstechnik. Seit 2006 fördert das ITDZ Berlin durch mittelstandsfreundliche Vergaberichtlinien im Rahmen des deutschen und europäischen Vergaberechts die Auftragsvergabe an KMU. Im Jahr 2010 gingen 36 Prozent der Lieferantenaufträge mit einem Gesamtvolumen von 30,3 Millionen an den Mittelstand. 64 Prozent aller Lieferanten des ITDZ Berlin haben ihren Firmensitz in Berlin und Brandenburg, womit das Unternehmen Aufträge im Umfang von 50,2 Millionen Euro in die Region vergab. Bei den KMU kommen sogar 90 Prozent der Lieferanten aus der Hauptstadtregion. 27,1 Millionen Euro gingen als Lieferantenaufträge direkt an KMU aus Berlin und Brandenburg.

 


« Übersicht über die Pressemitteilungen

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin – Klaus Wowereit verleiht „Berliner Tulpe für den deutsch-türkischen Gemeinsinn“

Posted by web-bb.de - März 21, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de

Klaus Wowereit

.

Klaus Wowereit verleiht „Berliner Tulpe für den deutsch-türkischen Gemeinsinn“

Pressemitteilung
Berlin, den 21.03.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlins teilt mit:

Zum fünften Mal wird in diesem Jahr die „Berliner Tulpe für den deutsch-türkischen Gemeinsinn verliehen. Die BürgerPLATTFORM Wedding/Moabit, die „DeuKische Generation e.V.“ und „Kulturbewegt e.V.“ erhalten die Auszeichnung am 21. März 2011 um 18 Uhr im Großen Saal des Roten Rathauses aus den Händen des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit (Wort-Bild-Termin).

Wowereit: „Die Berliner Tulpe hat sich zu einem wichtigen Symbol einer erfolgreichen Integration entwickelt. Gerade in einem Jahr, in dem wir das fünfzigjährige Jubiläum des Anwerbeabkommens mit der Türkei feiern, ist die „Berliner Tulpe“ ein besonders sinnfälliges Zeichen für das fruchtbare Zusammenleben in Berlin.“

An der Veranstaltung nehmen u.a. der Gesandte des türkischen Botschafters Iskender Okyay, die frühere Präsidentin des Deutschen Bundestages und Jurorin Prof. Rita Süssmuth und die Leiterin des Bereichs Gesellschaft der Körber-Stiftung, Karin Haist, teil. Die Laudatio auf die Preisträger hält der Comedian Murat Topal. Musikalisch wird die Preisverleihung von Betin Güneş begleitet. Zudem zeigt der Künstler und Photograph Galip Yılmabaşar seine Tulpenausstellung „Ich male mit Licht“.

Mit der „Berliner Tulpe für deutsch- türkischen Gemeinsinn“ werden jährlich Projekte prämiert, die zur Verbesserung des deutsch-türkischen Miteinanders dienen. Preisträger können Vereine oder informelle Initiativen sein, deren Schwerpunkt im deutsch-türkischen Miteinander liegt. Voraussetzung ist, dass die Projekte und Vereine von deutschen und türkischen Mitgliedern gemeinsam und ehrenamtlich betrieben werden. Das ausgelobte Preisgeld, gestiftet von der Körber-Stiftung, beträgt 10.000 € und darf ausschließlich für die Weiterführung des Projekts verwendet werden.

Die Initiatoren in Berlin sind Radyo Metropol FM, die Senatskanzlei, die BildungsWerk Kreuzberg GmbH, die Werkstatt der Kulturen sowie BEYS marketing & media. Über die Preisvergabe hatte eine Jury mit Vertretern aus der Berliner Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur unter dem Vorsitz des Integrationsbeauftragten von Berlin, Günter Piening entschieden. Schirmherr ist der Regierende Bürgermeister von Berlin.

Die Tulpe ist ein Symbol gelungener Integration. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts im Gepäck eines europäischen Gesandten aus dem Osmanischen Reich an den Wiener Hof gekommen, ist sie heute in vielen Gärten Europas zu Hause.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter http://www.berliner-tulpe.de

– – –


« Übersicht über die Pressemitteilungen

 

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin – Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts von Berlins größter Photovoltaik-Dachanlage

Posted by web-bb.de - März 18, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de

Klaus Wowereit

.

Einladung zum Presse- und Fototermin: Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts von Berlins größter Photovoltaik-Dachanlage

Pressemitteilung
Berlin, den 17.03.2011


• Wirtschaftssenator Harald Wolf spricht über die Bedeutung des Technologieparks Adlershof und des Gewerbecampus „Am Oktogon“ als Wachstumsmotor für die Wirtschaft

• Wichtiger Baustein für den Technologiepark Adlershof: Gewerbecampus bietet Labor- und Büroflächen für die Expansion des zukunftsfähigen, modernen und sauberen Industrie-Clusters

Mit dem Gewerbeprojekt „Am Oktogon – Campus für Gewerbe und Technologie“ geht die Erfolgsgeschichte in Adlershof weiter. Das magische Dreieck aus sauberer Industrie, namhaften Forschungseinrichtungen und der Lehre an der Humboldt-Universität hat einen einzigartigen Standortvorteil geschaffen. Die Photovoltaik-Dachanlage des Gewerbecampus ist nicht allein ein positives Beispiel für energieeffizientes Bauen, sondern auch für die intensive Kooperation mit den Unternehmen vor Ort.

Für die Pressevertreter wird ein Autokran mit Personenlifter zur Verfügung gestellt, um die Photovoltaik-Dachanlage besichtigen zu können.

Sprecher:
• Harald Wolf, Wirtschaftssenator von Berlin
• Rolf Lechner, Vorstand, immobilien-experten-ag.
• Henrik Krüpper, Geschäftsführer, SULFURCELL Solartechnik GmbH
• Ein Vertreter des Bezirks Treptow-Köpenick

Datum: 23. März 2011
Zeit: 11– 13 Uhr
Ort: Am Oktogon, Rudower Chaussee 44, 12489 Berlin

 

.

.

Posted in Berlin | Leave a Comment »

Berlin : 100. Internationaler Frauentag in der Wilmersdorfer Straße war Klaus Wowereit mit dabei.

Posted by web-bb.de - März 11, 2011

.

1s1 Brandenburg Webservice Websites Webseiten Landkreise Ämter Städte Gemeinden

.

.

www.berlin.de Klaus Wowereit

.

100. Internationaler Frauentag

In der Wilmersdorfer Straße war Klaus Wowereit mit dabei. Er unterstützte die Abgeordnete Ülker Radziwill, die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Merkel und die ASF Charlottenburg-Wilmersdorf.

.

www.wowereit2011.wochenmarktfoto.com

.

.

.


.

Posted in Berlin | Leave a Comment »