Blog – Beelitz Brandenburg

News … Spargelfest Spargelhöfe Kultur Schmiedehof Kunst Goethesaal

#Beelitz #Schmiedehof #Kulturverein : Sattmann und Schöne

Posted by web-bb.de - Dezember 30, 2017

53 1200

​Bilddatei © schmiedehof-beelitz.de

„Liederlich und witzig“ – Ein Abend mit Reiner Schöne und Peter Sattmann

Zwischen den beiden stimmt die Chemie: Wenn Peter Sattmann und Reiner Schöne aufeinander treffen, stellt sich schnell eine launige Atmosphäre ein. Da wird der Auftritt vor Publikum zur heiteren Runde, in der gesungen, gelesen und zünftige Witze über- und unterhalb der Gürtellinie erzählt werden – fast so, als würden die beiden nicht auf der Bühne, sondern inmitten ihrer Gäste sitzen. „Kennen Sie den?“, heißt das Programm, mit dem die bekannten Schauspieler am 24. Februar 2018 nach Beelitz kommen und sich die Bälle gegenseitig zuspielen. Das Signal gibt – stilecht – eine Portiersklingel.

Die gestandenen Entertainer haben immerhin so Einiges gemeinsam: Beide blicken auf eine Jahrzehntelange Bühnen- und Filmkarriere zurück, man kennt ihre Gesichter und Stimmen, Reiner Schöne macht seit seiner Jugend Musik, vor allem Blues und Rock. Beide haben auch Bücher geschrieben, die sie bei dieser Gelegenheit vorstellen. „Werd‘ ich noch jung sein, wenn ich älter bin“, heißen Schönes Erinnerungen, die damit auch den Titel seines größten musikalischen Erfolges tragen. Und Sattmann, der nebenher als Regisseur und Komponist arbeitet, hat seine Komödie „Der Erzbischof ist da“ mit im Gepäck.

Was aber vielleicht nicht alle wissen: Beide stammen aus der DDR. Peter Sattmann, aus zahllosen Fernsehproduktionen bekannt, ist in Zwickau geboren und zog im Alter von neun Jahren mit seinen Eltern an den Bodensee. Reiner Schöne ist in Weimar aufgewachsen, war in frühen Jahren als Schauspieler und Liedermacher in der DDR erfolgreich, bevor er 1968 nach einem Konzert in West-Berlin absetzte. Als Musicaldarsteller und Sänger wurde er „drüben“ bald sehr gefragt, hatte Leinwandauftritte an der Seite von Hollywood-Legenden wie Lee van Cleef und Clint Eastwood, wanderte Mitte der 1980er auch in die USA aus, wo er in Kino- und Fernsehproduktionen spielte. 2002 kehrte er nach Berlin zurück.

Kennen gelernt haben sich die Schauspieler bei den Jedermann-Festspielen im Berliner Dom, der eine spielte den Tod, der andere den Teufel. Zwischen den einzelnen Aufführungen herrschte große Langeweile im Keller des Doms und die beiden verkürzten sich das Warten mit Witzen, die sie sich erzählten. Am Ende der „Untertagearbeit“ war klar, dass sie den gleichen Humor, aber jeder einen komplett anderen Fundus als der andere hat – warum sich also nicht zusammentun und einen Abend daraus machen? Und der kommt an: „Selten hat man das Publikum so vor Lachen außer Rand und Band erlebt“, schrieb die Mitteldeutsche Zeitung über einen der Auftritte mit dem vielsagenden Untertitel „Liederliche Witze und witzige Lieder“.

Karten für die Vorstellung am Samstag, 24. Februar 2018, um 19 Uhr im Tiedemann-Saal kosten 24 Euro und sind im Vorverkauf in der Touristinfo Beelitz, Poststr. 15, sowie in den Geschäften im Schmiedehof, Poststr. 14, erhältlich. Infos auch auf www.schmiedehof-beelitz.de.

Text © Thomas Lähns

www.beelitzer-nachrichten.com

www.laga-beelitz.com

www.beelitzer-spargelfest.de

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: